windream

Mit dem Dokumenten-Management- und Archivsystem windream werden die Vorzüge eines DMS jetzt für nahezu jedes Unternehmen greifbar – und das mit geringem Einführungsaufwand und hoher Nutzerakzeptanz:

windream integriert umfangreiche DMS-Funktionalitäten direkt in das Windows-Betriebssystem. Dabei nutzt windream eine der bekanntesten Benutzeroberflächen: den Windows Explorer.
Ohne weiteren Integrationsaufwand funktioniert windream mit jeder Anwendungssoftware und benötigt keine Anpassung an neue Anwendungen oder Versionen.
windream ist damit zukunftssicher!
windream bietet Ihnen eine beliebige Indexierung, komfortable Recherchen, Rechtekonzepte, Versionsmanagement und vieles mehr. Kopier-, Transport- und Lagerkosten werden zudem durch die elektronische Archivierung von Papierdokumenten reduziert.

Während der Anwender sich seinem Tagesgeschäft widmet, stellt windream im Hintergrund alle DMS-Funktionen auf Basis des Microsoft® Dateisystems zur Verfügung — der Unterschied wird erst bei Funktionen sichtbar, die über den Microsoft®-Standard hinausgehen. Beim Speichern neuer Dokumente wird automatisch ein Fenster zur Indexierung aufgeblendet. Die Suche nach Dokumenten geschieht über eine Erweiterung der Windows-Suchfunktion.


beliebige Dokumenttypen
Indexsuche
Volltextsuche
Objekttypsuche (Suche über Ordner- und Dokumenttypen),
Versionierung
Objektspeicher
National Language Support für Deutsch und Englisch
Zugriffsrechte-Konzept
Lebenszyklusverwaltung
Check-in/Check-out
uvm.

windream bietet folgende Funktionen:


windream

ist kein neues DMS — windream ist eine Revolution!
Die Suche nach Dokumenten geschieht über eine Erweiterung der Windows-Suchfunktion. windream funktioniert mit jeder Anwendungssoftware und benötigt keine Anpassung an neue Anwendungen oder Versionen. windream ist damit zukunftssicher!
Die 3-Schichten-Architektur des Systems ist nach den modernsten Gesichtspunkten entworfen worden. Es kommen nur neueste Methodiken und Entwicklungen zum Einsatz. Benutzeroberfläche, Applikationsserver und Datenbankserver laufen jeweils als getrennte Anwendungen, die über Schnittstellen (COM / DCOM, OLE-DB / ADO, TCP-IP) kommunizieren. Die Einbindung des Windows-Scripting-Hosts ermöglicht es, beinahe unbegrenzte Veränderungen und Erweiterungen am System vorzunehmen. Durch die Schnittstellen COM / DCOM, OLE-DB / ADO und ActiveX ist windream fast beliebig erweiterbar und kann problemlos in Ihre IT-Umgebung integriert werden.
Customizing und Anpassung an spezielle Bedürfnisse des Anwenders sind mittels einfacher VB-Skripte möglich. So können Indexe automatisch aus MS-Outlook- oder MS-Office-Dateien ausgelesen werden — der Anwender wählt nur eine entsprechende Dateivorlage aus.
Natürlich bietet windream auch die Funktionen eines herkömmlichen DM-Systems. windream ist modular aufgebaut, damit Sie sich "Ihr" System aus den vorhandenen Modulen zusammenstellen können. So bezahlen Sie nur die Funktionen, die Sie auch wirklich nutzen.
Die Standard Business Edition verfügt u.a. über die folgenden Funktionalitäten:Historie Indexsuche Volltextsuche Objekttypsuche (Suche über Ordner- und Dokumenttypen) Versionierung Objektspeicher National Language Support für Deutsch und Englisch und Zugriffsrechte-Konzept Eine weitergehende Beschreibung (Software Product Description) steht Ihnen hier zum Download bereit.
Der modulare Aufbau von windream gibt Ihnen die Möglichkeit, sich die in Ihrem Unternehmen benötigten Module sukzessive zusammenzustellen.
Die Standard Business Extension (SBX) von windream erweitert hierbei die Funktionalitäten der Standard Business Edition:
Check-In / Check-Out
Die Check-In / Check-Out Prozedur ermöglicht die Bearbeitung von Dokumenten außerhalb der windream Installation und gewährleistet die ständige Aktualität der Dokumente. Neben dieser, von anderen Dokumenten- Management-Systemen gewohnten Funktionalität, ermöglicht windream mit SBX, Dokumente für ein gleichzeitiges Bearbeiten zu sperren, ohne sie auschecken oder exportieren zu müssen.
Die Lebenszyklusverwaltung
Der Lebenszyklus eines Dokuments ist für jeden Dokumenttyp frei definierbar und kann in Bearbeitungs- und Archivierungszeitraum unterteilt werden. Durch Anbindung des windream-Archivsystems werden Dokumente nach dem Bearbeitungszeitraum automatisch aus dem Objektspeicher in ein Langzeitarchiv verschoben und auf optischen Medien archiviert. Dies gewährleistet die Einhaltung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Dokumente.


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken